Am heutigen Samstag, dem 31. Oktober 2020 wurden wir in den Mittagsstunden zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und der Zusatzinformation „Rauchentwicklung bei einem Fahrzeug“ auf die B76, Höhe Kreuzung L340 alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort – Polizei und Rotes Kreuz waren bereits vor Ort – bot sich Einsatzleiter HBI a. D. Ing. Franz PETSCHAUER folgendes Bild:
Zwei PKW waren aus bisher unbekannter Ursache im Kreuzungsbereich kollidiert, beide Fahrzeuglenker wurden dadurch verletzt und vom Roten Kreuz erstversorgt. Unsere Aufgaben bestanden in der Absicherung der Unfallstelle, dem Aufbau eines 3-fachen Brandschutzes, der Mithilfe bei der Verkehrsregelung durch die Polizei und dem Binden der ausgeflossenen Betriebsmittel.

Nachdem die verletzten Personen vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus überstellt wurden, konnte nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, die Fahrbahn gereinigt und die Unfallfahrzeuge am nahen Parkplatz gesichert abgestellt werden. Durch den Unfall bildete sich trotz Umleitung ein enormer Stau.

Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und im Rüsthaus die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Einsatzleiter:

HBI a. D. Ing. Franz PETSCHAUER

Einsatzdauer:

11:14 Uhr - 12:15 Uhr

Eingesetzt waren:

TLFA 4000-200 und LKWA Lannach mit 7 Einsatzkräften
1 Einsatzkraft auf Bereitschaft im Rüsthaus
Polizei
Rotes Kreuz
Abschleppunternehmen

Fotos:

BI d. V. Robert GROSZSCHEDL, HFM Lukas REITER

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com