Am 03. Dezember 2015 während der Mitgliederversammlung im Rüsthaus, heulte um 19:44 Uhr die Sirene. Einsatzgrund war ein Verkehrsunfall mit 2 PKWs auf der Hauptstraße in Lannach.
Kurz darauf machten sich 14 Kameradinnen und Kameraden auf den Weg zum Einsatzort.

An der Einsatzstelle eingetroffen, fand Einsatzleiter OBI Karl STANGL folgendes Szenario vor:

Aus bisher ungeklärter Sache stießen auf der Hauptstraße 2 PKW frontal aneinander. Dabei wurde eine Person leicht verletzt, welche vom ebenfalls alarmierten Roten Kreuz versorgt und in das UKH Graz verbracht wurde. Bei den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, wodurch auch Betriebsmittel ausflossen.

Sofort wurde die Hauptstraße mithilfe der Polizei gesperrt und eine Umleitung eingerichtet, um den Einsatzkräften ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen. Weiters wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, ein 2-facher Brandschutz mittels Feuerlöscher und HD-Rohr hergestellt sowie die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden.

Nachdem die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hatte, wurden die beschädigten Fahrzeuge von einem Lannacher Autohändler abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt. Somit konnten wir um 21:00 Uhr wieder ins Rüsthaus einrücken, die Einsatzbereitschaft bei der Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ melden und die Mitgliederversammlung fortsetzen.

Einsatzleiter:
OBI Karl STANGL

Eingesetzt waren:

TLFA 4000-200, KLF und MTF Lannach mit 14 Mann
3 Mann in Bereitschaft im Rüsthaus
Polizei
Rotes Kreuz
 

Fotos & Bericht: LM Kevin Naterer

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Joomla templates by Joomlashine