Im Leben eines Feuerwehrjugend-Mitgliedes gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Prüfung oder einen Leistungsbewerb zu absolvieren. Der Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold - die sogenannte "Feuerwehrmatura für die Jugend" ist jedoch ein absolutes Highlight.

Am Samstag, den 6.11.2021 fand in der FWZS in Lebring, unter strikter Einhaltung der CoVid19-Schutzmaßnahmen, der 8. Bewerb um das FJLA in Gold statt. Seitens der Feuerwehrjugend Lannach nahmen Jakob und Jakub nach einer mehrwöchigen, intensiven Vorbereitung in der Feuerwehr unter der Leitung des Ausbildungsbeauftragten OLM d. F. Ing. Andreas KÖPPEL und HBI Markus KÖPPEL sowie bei der FF Frauental gemeinsam mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Bereich Deutschlandsberg, daran teil. 

Die Aufgaben im Stationsbetrieb umfassten neben der Ersten Hilfe, theoretisches Wissen und Planspiele "Die Gruppe im Einsatz" vor allem auch praktische Übungen im Bereich "Branddienst" und "technischen Einsatz" mit Absicherung einer Unfallstelle im Ortsgebiet. Und hier zeigt sich, dass das System Feuerwehr funktioniert. Denn unabhängig von den gemeinsamen vorbereitenden Übungen musste die eine oder andere Station mit Jugendlichen aus anderen Bereichen absolviert und bewältigt werden, was auch problemlos gelang.

Unmittelbar nach Beendigung des Bewerbes erfolgte die Auswertung und die Übergabe des begehrten Leistungsabzeichens. Die Jugendlichen und Betreuer mussten im Anschluss daran den Bewerbsort verlassen und wurde auf eine gemeinsame Schlusskundgebung aus gegebenem Anlass verzichtet.

Wir gratulieren Jakob und Jakub zur ausgezeichneten Leistung und zum Erwerb des "Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichens in Gold".

Fotos: HBI Markus KÖPPEL und OLM d. F. Ing. Andreas KÖPPEL

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com