Um die „kalte“ Jahreszeit, welche bei uns heuer eher etwas wärmer ausfällt, gut zu nutzen, gab es in den Monaten Jänner und Februar jeweils eine Monatsübung/Schulung zu verschiedensten Themen.

Sanitätsschulung

Im Jänner stand unsere jährliche 2-Stunden-Auffrischung im Bereich der Ersten Hilfe und der Sanität im Vordergrund. Durch die Orts-Sanitätsbeauftragte OLM d. S. Heidi LESKY konnte in der intensiven Schulung am 09. Jänner das Thema „Einsatzhygiene“ genauer unter die Lupe genommen werden. Auch das Üben der Reanimation inkl. Beatmung an unserer Übungspuppe, die Schockbekämpfung, sowie das Verbinden unterschiedlichster Verletzungen waren Teil der Schulung. Nach mehr als zwei Stunden intensiver Beübung, konnte die Übung gemütlich im Rüsthaus ausklingen.

Kaminbrand, Wärmebildkamera und Gasmessgerät

Im Februar stand der Kaminbrand - passend zu der Jahreszeit - auf dem Übungsplan. Somit konnte am 19. Februar das Thema Kaminbrand und die dabei brauchbaren Geräte näher behandelt werden. OBI Kevin NATERER und OBM d. V. Wolfgang NATERER referierten über die einzelnen Themengebiete und teilten diese in kleine Unterpunkte. Beim Kaminbrand wurde vor allem auf die Entstehung, das Erkennen, die Phasen, die Gefahren und die Einsatztaktik eingegangen. Hierbei wurde die von Rauchfangkehrermeister Erich HERBST übermittelte Checkliste, welche den Kaminbrand im Einsatzfall betrachtet, abgearbeitet. Bei der Wärmebildkamera und dem Gasmessgerät gab es kurze Informationen über die Type, den Aufbau, die Wirkung und Verwendung sowie die Vorgehensweise und Einsatzmöglichkeiten der jeweiligen Geräte. Auch die Einsatzgrenzen derer wurden erörtert. Bei den praktischen Beispielen mit der Wärmebildkamera konnten die anwesenden Kameradinnen und Kameraden die Funktionsweise testen. Im Anschluss an die Übung fand die Kameradschaftspflege mit einer Jause statt.

Fotos: OBI Kevin NATERER, BM Daniel PETROWITSCH


 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com