Am 31. Oktober 2019 führten wir mit Beginn um 16:30 Uhr im Industriezentrum von Lannach, bei einem Lagerbetrieb eine Übung durch.

Die Übung bestand aus zwei Teilen, der Wasserförderung aus Löschwasserbehältern und der Wasserversorgung eines Wasserwerfers und dessen Einsatz. Die Löschwasserförderung aus Löschwasserbehältern kann mit verschiedensten Mitteln erfolgen. In unserem Falle, einem Löschwasserbecken mit mehr als 500 m³ Inhalt, sind zur Wasserentnahme 4 Saugstellen A110 verbaut. Die Wasserentnahme erfolgt entweder durch eine Tragkraftspritze oder ein Fahrzeug. Wir nutzen die Möglichkeit der Zufahrt und verwendeten unser TLFA 4000-200 zur Förderung des Löschwassers. Von dort ging es über 2 B-Schlauchleitung zum ca. 160 m entfernten Wasserwerfer.

Innerhalb weniger Minuten konnten mit der hohen Pumpenleistung des TLFA 4000-200 25 m³ Löschwasser auf das "Brandobjekt aufgebracht werden. Die richtigen Einstellungen am Wasserwerfer, der Tausch des Rohres, die Brandbekämpfung mittles B-Rohr und das Schützen der Nebenobjekte mittels Hydroschild gestalteten den zweiten Teil der Übung. Bei der Übung wurden auch zahlreiche Erkenntnisse für die Löschwasserförderung zum Brandobjekt (behördliche Auflagen) überprüft bzw. sichergestellt. Nach dem Versorgen der Geräte rückten wir ins Rüsthaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her. Im Anschluss lud die Firmenleitung des beübten Betriebes zu einer Jause ein - wir bedanken uns hiermit noch einmal recht herzlich!

Fotos: LM d. F. Ing. Andreas KÖPPEL und BM d. V. Wolfgang NATERER

 

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com