Am Abend des 13.9.2018 wurde die Monatsübung für den September mit dem Thema "Forstunfall - Der richtige Einsatz der Hebekissen und des Greifzuges" nach Vorbereitung durch LM Markus ORTNER durchgeführt. 

Nach der Einteilung der Mannschaft auf die vorgesehenen Fahrzeuge und Einweisung der Kräfte vor Ort war es das Ziel, eine Person, die bei Holzarbeiten durch nachrutschende Baumstämme eingeklemmt worden war, mit den in der FF Lannach vorhandenen Geräten rasch und schonend zu retten. Dabei galt es auch, die Einsatzkräfte vor weiter nachrutschenden Stämmen zu sichern.

Nach dem Aufbau der Beleuchtung durch den Lichtmast des TLFA-4000/200 wurde die eingeklemmte Hand mittels Hebekissen befreit. Da nunmehr jedoch festgestellt wurde, dass auch ein Bein der verunfallten Person eingeklemmt war, musste ein Stamm mittels Greifzug gesichert und ein weiterer Baumstamm mittels Hebekissen angehoben und gesichert werden. Erst nach Abschluss konnte die Person gerettet und den Feuerwehrsanitätern mittels Schaufeltrage zur Erstversorgung übergeben werden.

Unmittelbar vor Ort wurde die Übungsnachbesprechung durchgeführt. Nach der Übungsbesprechung folgte noch ein kurzer Gefahrenhinweis beim Arbeiten mit umgestürzten und verkeilten Bäumen durch OLM Harald TOMBERGER, der uns auch die Übung in seinem Wald ermöglichte.

Fotos: HBI Markus KÖPPEL

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com