Am gestrigen Samstag, dem 25. September 2018 stellte sich ein Team der FF Lannach den härtesten 400 Metern der Welt bei der Weltmeisterschaft des Red Bull 400 in Bischofshofen.

Nachdem im Frühjahr 2018 die Idee der Teilnahme an Red Bull 400 geboren wurde, war es gestern soweit, die 400 härtesten Meter der Welt zu bezwingen. Bei teils strömenden Regen erfolgte die Anreise nach Bischofshofen auf das Gelände der Pauls-Außerleitner-Schanze. Der erste Blick auf die Schanze mit ihrer 72%-Steigung im Hang brachte vorerst ein mulmiges Gefühl auf, welches aber schnell durch den Ehrgeiz, ganz oben anzukommen übertönt wurde.



Nach der Startnummernabholung und dem Erkunden des Areals, machte sich das Team der FF Lannach, bestehend aus OBI Kevin NATERER, LM Markus ORTNER, OFM Lukas REITER und FM Felix DIEMLING zu den Vorbereitungen auf.

In der eigenen Feuerwehrwertung musste man in Feuerwehrhose und Feuerwehrhelm den Weg nach oben bestreiten. Mit dem Startschuss, dem Martinshorn des Bischofshofener TLF’s und einer Sirene lief die Zeit, um die härtesten 400 Meter der Welt zu bezwingen. Der Adrenalinspiegel im Körper war schätzungsweise gleich hoch, wie der Puls eines jeden Teilnehmers. Das schlechte Wetter (knapp 14 Grad und strömender Regen) hielten uns nicht davon ab, alles zu geben und uns jeden einzelnen Meter nach oben zu kämpfen.

Das Ziel - ganz oben anzukommen, wurde erreicht. Mit einer Zeit von 03:38:10 konnte schlussendlich der 65. Rang von 97 Teams in der Feuerwehrwertung erreicht werden.

Ein Dank gilt BM d. V. Wolfgang NATERER und OLM d. V. Renate NATERER, welche das Team rund um den Bewerb unterstützen und die Rolle der Trainer übernahmen.

Mit dem erreichten Ziel und der Medaille können sich nun vier Kameraden der FF Lannach als „Finisher 2018“ des Red Bull 400 in Bischofshofen nennen, mit einem Gefühl, das man so schnell nicht wieder vergessen will.

Angeschlagen und müde von den Strapazen des Laufes traten wir die Heimreise an.

Fotos: Team FF-Lannach

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com