Am Freitagabend (10.11.2017) fand nach intensiver Vorbereitung durch die FF Blumegg-Teipl die diesjährige Abschnitts-Atemschutzübung statt, an der auch ein Atemschutztrupp der FF Lannach teilnahm.

Zu vorgegebenen Zeiten rückte die FF Lannach mit dem TLFA 4000-200 zum Übungsobjekt - einem Wirtschaftsgebäude nächst dem Rüsthaus der FF Blumegg-Teipl - aus und meldete der Truppkommandant HBI Markus KÖPPEL den Trupp bei der Übungsleitung beim Atemschutzsammelplatz vor dem RH Blumegg-Teipl.

Der Atemschutz Lannach (OBI Kevin NATERER, BM d. V. Wolfgang NATERER und LM d. F. Ing. Andreas KÖPPEL) erhielt von der Übungsleitung den Auftrag, bei einem Wirtschaftsgebäudebrand die Brandbekämpfung durchzuführen, wobei zuvor eine vermisste Person zu finden und zu retten war. Der Zugang zum Brandherd war allerdings nur über einen Leiterweg und über das Dachgeschoß des Wirtschaftsgebäudes möglich.

Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft des Trupps (der Rettungstrupp war auf der Anfahrt), rückte der Atemschutztrupp über die Leiter in Richtung Brandobjekt vor, führte die Personensuche und -rettung, sowie anschließend die Brandbekämpfung mittels HD-Rohr durch. 

Der Auftrag konnte zur Zufriedenheit des Truppkommandanten und der Übungsleitung erledigt werden. Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft wurde der Atemschutztrupp Lannach zu einer Jause ins Rüsthaus der FF Blumegg-Teipl eingeladen, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

Fotos: HBI Markus KÖPPEL

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com