Am Abend des 24.5.2017 war für den Feuerwehrabschnitt 08 des BFV Deutschlandsberg die diesjährige Abschnittsübung angesetzt. Übungsverantwortlich war für diese groß angelegte Übung die BTF ELG Tanklager Lannach. Das Übungsszenario war eine Leckage an einem Tankfahrzeug, wobei es zum Austritt von Chemikalien kam. In weiterer Folge gelangt auf Grund einer weiteren Leckage in einem Leitungssystem eine brennbare Chemikalie in die Kanalanlage und entzündet sich im nordwestlichen Bereich des Areals, sodass ein Tank und die angrenzenden Straßen bzw. Betriebe geschützt werden mussten.

Für die Bewältigung des erstangenommenen Einsatzfalles wurde die BTF Magna auf Grund der vorhandenen Chemieschutzanzüge und die FF Lannach zur Errichtung der Dekontaminationsstelle alarmiert. Zur Bekämpfung des Brandes im nordwestlichen Bereich des Firmengeländes und zum Schutz des Tanks, der Straße und angrenzenden Betriebe wurden die FF Blumegg-Teipl, FF Breitenbach-Hötschdorf, FF Oisnitz, FF St. Josef und weitere Kräfte der FF Lannach über "Florian Deutschlandsberg" alarmiert. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels Leichtschaumgenerator und der Schutz der umliegenden Objekte und der Straße erfolgte mittels Hitzeschild.

Nach rund 2 Stunden konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden, was auch durch den bei der Übung anwesenden Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Helmut LANZ und ABI Reinhard TAUTSCHER im Zuge der Übungsnachbesprechung vor Ort festgestellt wurde. Bgm. Josef NIGGAS hob die erfolgreiche Zusammenarbeit aller Feuerwehren auch in der Industriezone Lannach hervor. Die Übungsverantwortlichen der BTF ELG Tanklager Lannach - HBI Josef KELZ und OBI Peter STEINLECHNER - bedankten sich bei allen teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden und luden zum Abschluss alle zu einer gemeinsamen Jause ein.

Fotos: HBI Markus KÖPPEL und OBI Kevin NATERER

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Joomla templates by Joomlashine