Vier Trupps aus Lannach (Freiwillige Feuerwehr Lannach, Betriebsfeuerwehr Magna Lannach) traten am 31.10.2015 im Rüsthaus der FF Bad Radkersburg zur Sanitätsleistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold an. Dabei galt es an drei Stationen (Theorie, Einzelaufgabe, Truppenaufgabe) das erworbene Können und Wissen unter Beweis zu stellen.

Der Theorieteil umfasste einen Fragebogen zur gesamten Sanitätslehre, der in kürzester Zeit beantwortet werden musste. Im Bereich der Einzelaufgaben wurde das Können im Umgang mit verletzten Personen auf die Probe gestellt. Die Teilnehmer mussten unter anderem stark blutende Wunden an Kopf, Armen und Beinen versorgen wie auch allgemeine Patientenversorgung bei bestimmten Notfallszenarien vorzeigen. Bei der Gruppenaufgabe mussten sich die Bewerber in die Situation einer Atem-Kreislaufwiederbelebung versetzten. In diesem Bereich war nicht nur das sanitätstechnische Wissen gefragt, sondern ebenfalls das einsatztaktische Vorgehen.

Bedanken möchten sich die Kameradinnen vor allem bei dem Abschnitts-Sanitätsbeauftragten BM d. S. Gerald SCHATTENBERG, der sie während der intensiven Vorbereitungen , als Grundvoraussetzung für einen positiven Abschluss, tatkräftig unterstützt hat und bei der der Betriebsfeuerwehr Magna Lannach, welche für die Übungen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Der Sanitätsdienst im Feuerwehrwesen hat im Rahmen der Feuerwehrausbildung einen besonderen Stellenwert. Es geht dabei um den Schutz und um die Sicherheit der Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienste am Nächsten.

Ziel und Zweck der Sanitätsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr und Zivilschutzschule oder bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Sanitätsdienstes erworbenen Kenntnisse zu überprüfen und zu perfektionieren.

Der jetzt schon hohe Ausbildungsstand im Feuerwehrwesen kann und soll durch eine solche Prüfung noch gesteigert werden.

Mit der Sanitätsleistungsprüfung, welche in den Bereichsfeuerwehrverbänden durchgeführt wird, ist ein weiterer sinnvoller Schritt in Richtung einer praxisbezogenen Ausbildung der Feuerwehrmitglieder gesetzt worden.

Das Leitungsabzeichen in Bronze konnte von FM DI (FH) Thomas ELSNER und LM DDI Kerstin PETSCHAUER unterstützt von HBI Franz PETSCHAUER (alle von der FF Lannach) erreicht werden.

Für die erfolgreiche Teilnahme in Silber gratulieren wir OBI Karl MAIER, OLM Manuel RAZLOZNIK und LM Daniel RIEGER (alle von der BtF Magna Lannach).

Für das Leistungsabzeichen in Gold dürfen wir folgenden Kameraden gratulieren: LM Gernot DEUTSCHMANN, LM Alexander WEBER, LM Andreas BRÄU, LM Thomas FEISTRITZER (alle von der BtF Magna Lannach) und HBI Franz PETSCHAUER (FF Lannach).


 

BR Fritz REINPRECHT des Bereichfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg gratulierte den Kameraden und Kameradinnen bereits vor Ort zur Erlangung der Leistungsabzeichen, die FF Lannach schließt sich den Gratulationen an.

Fotos & Bericht: LM DDI Kerstin PETSCHAUER

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Joomla templates by Joomlashine